Züchterglück

Inhaltsverzeichnis:
1. Die Auswahl des Deckrüden
2. Schwangerschaft
3. Geburt
4. Welpenkäuferauswahl
5. Praktikantinnen
6. Aufzucht und Training des Wurfes
7. Welpenkäufertreffen
8. E-Mails
9. Der Abgabetag
10. Und dann (Echos, Fragen, Welpen- und Käufertraining)
11. Begleit- und Verkehrshundeprüfung
12. Therapiehundeausbildung
13. Behindertenbegleithundeausbildung
14. Einsatzgebiete der Hunde dieses Wurfes
15. Erfahrungsberichte

Züchterglück - Der Abgabetag

Alle fieberten dem 3.8.2002 gespannt entgegen. Die einen freuten sich ohne Ende, endlich ihren Liebling mit nach Hause nehmen zu dürfen. Die anderen waren dankbar, die Erziehungslast in die neuen Eigentümerhände abgeben zu dürfen. Und die Welpen? Sie ahnten vermutlich etwas, da alle meine Hunde so einen 7ten Sinn haben und das, was in der Luft liegt, mitbekommen.

Die meisten Welpen hatten eine sehr lange Autofahrt vor sich und bekamen an diesem Morgen kein Frühstück. Trinken allerdings durften sie soviel sie wollten.

Um 8 Uhr standen die ersten auf der Matte und wollten "Napoleon von der Stellerburg" abholen. Dann folgte alle zwei Stunden jemand anderes: als nächstes kamen um 10 Uhr Hannas Leute, dann wurde um 12.00 Uhr "Wilkin von der Stellerburg" abgeholt, es folgten um 16 Uhr gemeinsam "Wikke von der Stellerburg" und "Anton von der Stellerburg". Als letzter wurde um 18 Uhr "Ronjo von der Stellerburg" in die Arme seiner neuen Eigentümer geschlossen.

Mit Napoleon und seinen neuen Eigentümern und meiner Wime ( die ich für die Zucht behalten wollte) fuhren wir zusammen zu dem Tierarzt, der seit vielen Jahren meinen Zwinger betreut.

Napoleon von der Stellerburg
Napoleon von der Stellerburg

Die Welpen wurden, in Anwesenheit der Zweibeiner, gründlich untersucht, Fragen derselben tierärztlich beantwortet und ein Gesundheitsfragebogen (der untenstehend abgebildet ist) durch den Tierarzt ausgefüllt und unterzeichnet. Dieses Gesundheitszeugnis wurde dann jeweils auch von den neuen Eigentümern ebenfalls unterschrieben. Dadurch war für alle absolut eindeutig, dass die neuen Herrschaften einen top gesunden Welpen übergeben bekommen hatten. In der Folge ist der eben erwähnte Fragebogen abgebildet, damit sich jeder ein Bild von der umfassenden Untersuchung machen kann, der diese Zeilen liest.

Gesundheitszeugnis für Hunde vom Collie- und Golden Retriever Zwinger "von der Stellerburg"

Hundekäufer/in:..........................................................................................................

Adresse:.....................................................................................................................

..................................................................................................................................

Tel.:.........................................................................................Fax:............................

Name des Hundes:.....................................................................................................

Rasse:........................................................................................................................

Alter und Geschlecht:............................................................... M ( ) W ( )

Intakt / kastriert:.......................................................................................................

Name des Tierarztes:................................................................................................

Adresse der tierärztlichen Praxis:..............................................................................

..................................................................................................................................

Tel.:............................................................................................Fax:.........................

Unterschrift des Tierarztes:.......................................................................................

Sind Sie der persönliche Tierarzt des oben erwähnten Tieres im Zwinger gewesen? JA ( ) NEIN ( )

Bitte füllen Sie die nachfolgende Seite aus. Danke!


Bitte IMPFZEUGNIS kontrollieren! (Impfung gegen Tollwut, Staupe, Hepatitis, Leptospirose, Zwingerhusten und Parvovirose.) Fehlende Impfung bitte streichen.

Entwurmung letztmals wann? Datum:........................................................................
(Ein einsatzfähiger Therapie-/Behindertenbegleithund sollte 4 x jährlich entwurmt werden. Alternative:
mind. 2 x jährlich Stuhluntersuchung.)

Gesundheitszeugnis für die Welpen aus o.g. Zwinger. Vom Tierarzt auszufüllen
und mit Stempel, Datum und Unterschrift zu versehen. Der Welpenkäufer muß seine Anwesenheit bei der Untersuchung durch Unterschrift bestätigen.

V e t e r i n ä r m e d i z i n i s c h e U n t e r s u c h u n g N o r m a l
JA NEIN
1. Augen Bewegung, Bindehaut, Lederhaut, Cornea, Vorhof ( ) ( )

2. Ohren Zustand der Öffnungen, Ausfluß, Milben ( ) ( )

3. Nase: Aussehen, Ausfluß, Nasenhöhlen ( ) ( )

4. Maul/Hals: Atem, Farbe der Mundschleimhäute, Lefzen, Zunge
Zähne, Zahnfleisch, Mandeln, Gaumen ( ) ( )

5. Kopf + Nacken: Lymphknoten, Larynx, Husten, Schwellung,
Venenpulsation ( ) ( )

6. Widerrist + Hinterteil: Deformation, Haltung, Schwellung, empfindliche Stellen ( ) ( )

7. Thorax: Form, Bewegung, Auskultation ( ) ( )

8 Herz: Herzschlag, Rhythmus, Geräusche, Pulscharakter ( ) ( )

9. Abdomen: Größe, Form, Spannung, empfindliche Stellen, Peristaltik,
Milz, Leber, Nieren, Blase, Bruch, Empfindlichkeit bei
Palpitation ( ) ( )

10. Milchdrüsen + Genitalien: Ausfluß ( ) ( )

11. Beine + Pfoten: Haltung, Missgestaltungen, empfindliche Stellen,
Muskulatur, Lymphknoten, Geschwülste,
Gelenkbewegungen, Pfotenballen ( ) ( )

12. Laufbewegungen: Gangart, Lahmheit, Paresis ( ) ( )

13. Haut: Farbe, Geruch, Pelzkleid, Verletzungen, Parasiten ( ) ( )

14. Anus + Rektum: Analdrüsen ( ) ( )

15. Allgemeine Erscheinung: Temperament, Benehmen, Empfindlichkeit
gegenüber Spritzen ( ) ( )

Bemerkung: Falls irgendwelche Abnormitäten die Arbeit des Hundes als Therapie- und/oder Behindertenbegleithund oder aus anderen Gründen nicht zulassen, begründen Sie dies bitte umseitig. Vielen Dank für Ihre Bemühungen!

Datum: Stempel: Unterschrift:

Ich bestätige, dass ich als Welpenkäufer bei der tierärztlichen Untersuchung anwesend war und das Ergebnis anerkenne. (Unterschrift des Welpenkäufers):

Es folgte noch - bei einer Tasse Kaffee und Plätzchen - die Bezahlung, letzte Fragenabklärungen, Abschiedsfotos, ein herzliches Dankeschön, ein Winken und weg war der erste Welpe.

Bei dieser letzten Besprechung erhielten die Welpenkäufer auch einen Strumpf mit meinem Geruch. Dieser sollte die Kleinen beruhigen, wenn sie meinen Geruch direkt vor ihrer Nase zum Einschlafen in einer fremden Umgebung bekamen. Außerdem wollten fast alle ein Antidequbitusfell als Schlafstätte für ihren Vierbeiner. (Zur Erinnerung: hierauf werden die Welpen geboren und wachsen darauf auf, denn die Felle kann man auskochen und so den Schlafbereich ausgesprochen sauber halten. Außerdem ist so ein Fell nicht sperrig wie ein Körbchen, sondern kann überall ausgerollt werden, so dass sich die Hunde auch überall zu Hause fühlen werden.). Manche Firmen beschenken den Welpenkäufer mit Proben, die ebenfalls den Besitzer dann wechseln. Weiter erfolgt eine Wasserkontrolle, denn die Welpen kennen nur hiesiges Wasser, weshalb auch ein bis zwei Flaschen von hier mitgenommen werden müssen.

Noch am gleichen Tag wird dann das neue Heimatwasser eierbecherweise dazu geschüttet und die Umstellung schrittweise vollzogen.

Das dem neuen Eigentümer die Ahnentafel und der Impfpass ausgehändigt werden, ist eine Selbstverständlichkeit. Sofern sie nicht schon während der Welpenkäufertreffen Fotos von mir erhielten, erhalten sie diese jetzt - als Erinnerung an eine schöne Zeit. Das Abschiedsfoto schicke ich jedem nach, sobald diese fertig sind.

Von Napoleon habe ich noch sehr viel gehört und gesehen. Die Dankbarkeit der beiden schwerhörigen Eigentümer tut mir bis heute gut, denn sie sind immer wieder, auch bei größeren Veranstaltungen ( zuletzt am 28.2.2004 beim großen DRK-Infotag im Hörsaal 1.22 des Westküstenklinikums in Heide), dabei und zeigen, was Napoleon inzwischen alles kann: Schlüsselbund oder Tempotaschentücherpackung aufheben, wenn es verloren wurde; Herrchen Bescheid sagen, wenn das Bad morgens frei ist oder das Mittagessen auf dem Tisch steht; Nachrichten auf einem Blatt Papier übermitteln, wobei dann der Empfänger das Blatt anreißt um dem Absender zu sagen: "Ich hab es gelesen und erledige das gleich". Seine Demonstrationen bewirken stets einen großen Applaus.

Bei allen fiel mir der Abschied bei der Übergabe der Welpen nicht leicht, aber ich wußte, jeder meiner Schützlinge hat es gut bei dem neuen Besitzer. Diese waren ja nach besten Kriterien ausgesucht worden und hatten sich auch bei den Welpenkäufertreffen bewährt.

Mich bewegten vor allem Fragen wie:
Wie wird es jedem so ergehen? Wie wird jeder neue Eigentümer mit dem kleinen Vierbeiner fertig? Und wird er alles Gelernte bei den Welpenkläufertreffen umsetzen können? Ob alle ihren versprochenen Weg auch gehen werden?

Zwischenzeitlich (1.4.2003) kann ich diese Fragen besser beantworten und weiß, dass einige mir zwar versprochen hatten z. B. die Ausbildung zu durchlaufe, oder andere Punkte, aber den Weg zur Durchführung nicht gegangen sind. Das tut mir dann für die Hunde sehr leid.

Bei anderen wiederum kann ich glücklich berichten, dass sie ihr angestrebtes Ziel erreicht haben. So wird es jedem Züchter und Ausbilder ergehen. Freude und Enttäuschung sind eine Begleitmusik unserer Tätigkeit. Wie gut, dass die Freude und Dankbarkeit überwiegt.

Wilkin von der Stellerburg
Wilkin von der Stellerburg